Ein Buch – auch “nur” ein Text…

19. Januar 2020 | Arbeitsalltag

 

Mein spannendster Auftrag des Jahres 2019 war sicher der: „Haben Sie Lust, für unsere Glücksorte-Reihe das Buch über Aachen zu schreiben?“ Natürlich hatte ich!

Die Aufgabe: achtzig sogenannte Glücksorte in Aachen beschreiben – nach meiner sehr persönlichen Auswahl, die nur wenigen Regeln seitens des Verlages unterworfen war. Immer eine Seite Text plus eine Seite Foto und für alles vier Monate Zeit bis zur Manuskriptabgabe. Wie aufregend… Als erstes fragte ich die Fotografin Marie-Luise Manthei, mit der ich schon sehr lange zusammenarbeite, ob sie mitmachen würde, denn wie sollte ich das alles – Texte und Fotos – alleine schaffen? Und, hurra, sie wollte gerne mitmachen.

Nun galt es, sich über die achtzig Orte Gedanken zu machen, schließlich brauchten wir einen Plan. Meine erste Liste landete bei ungefähr sechzig spontanen Ideen… Um nicht ganz tunnelblickig zu arbeiten, machte ich außerdem eine kleine Umfrage in meinen Netzwerken – Freundeskreis, Twitter, Facebook. Viele der Antworten waren dabei deckungsgleich mit meinen eigenen Glücksorten, aber es kamen auch die noch fehlenden sowie sogar eine Reserveliste dabei heraus. Großartig!

Als nächstes bekamen die Leute, mit denen wir reden mussten – damit ich schreiben konnte und wir auch eventuell nötige Fotoerlaubnisse bekamen –, einen ausführlichen Brief, der erklärte, worum es geht, und die Adressaten um einen Terminvorschlag bat; das hat in vielen Fällen gut geklappt, in anderen mussten wir ein bißchen bitten. Außerdem gab es natürlich jede Menge Orte, die ich so gut kannte, daß ich ohne Interview, also “nur” mit Recherche darüber schreiben konnte, und die auch fotografierbar waren, ohne daß man jemanden hätte fragen müssen. Mit anderen Worten, wir hatten es von Glücksort zu Glücksort mit sehr unterschiedlichem Zeitaufwand zu tun – inklusive Schreiben zwischen einer und vier Stunden.

Wir haben während dieser ungewöhnlichen „Arbeit“ zwischen Anfang Januar und Ende April in unserem lieben Aachen sehr viel Freude gehabt – die Zusammenarbeit war beglückend harmonisch, die Gesprächspartner waren größtenteils toll, das Wetter spielte an fast allen Fototagen phantastisch mit und den Abgabetermin haben wir auch gehalten. Ganz nebenbei haben wir außerdem unser altes Heimatkunde-Halbwissen in solides Wissen über unsere Lieblingsstadt verwandelt…

Die Texte und Fotos zu fünf Ausflugszielen und Aussichtspunkten, drei Brunnen und Denkmälern, sechzehn Einzelhandelsgeschäften, drei großen Öcher Events, achtzehn Gastronomie- und Genussbetrieben, zwei Handwerksbetrieben, zwei Hochschulinstitutionen, einem Kino, drei Kirchen, sieben Museen, vier Parks und Gärten, sechs schönen Plätzen, einem Schwimmbad, vier Spaziergängen, drei Technikdenkmälern, einem Tierpark und einer Wellness-Oase gingen dann noch durch ein sehr sorgfältiges Lektorat, danach ging das Buch in den Satz und dann natürlich in den Druck.

„Glücksorte in Aachen“ – diese charmante Ergänzung zu einem normalen Reiseführer erschien in der ersten Septemberwoche 2019.

 

Link zum Buch

Büro für Design & Text
Büro für Design & Text
Uschi Ronnenberg
Soerser Weg 18
52070 Aachen

Telefon 0241 403053
info@design-text-aachen.de

Feste Bürozeiten gibt es nicht, aber vormittags sind oft die Außer-Haus-Termine, während nachmittags Ideen und Ergebnisse am Arbeitsplatz entstehen.

Hier können Sie die Blog-Beiträge rund um Design & Text abonnieren

Ihre Angaben werden ausschließlich dazu verwendet, Ihnen jeweils eine kurze Info über einen neuen Blogbeitrag zu mailen. Keine Newsletter, kein Nichts sonst, versprochen.  Die Angabe Ihres Namens ist nicht verpflichtend, aber ich bin so old-fashioned, daß ich Sie lieber mit Ihrem Namen anrede als nur mit einem recht beliebigen “Hallo”.

 

Loading